IK PYHRA IK PYHRAIK PYHRA
IK PYHRA
Logo IK PYHRA

Home
IK PYHRA
Kursangebot
Kontakt
Aktuelles
unsere Partner
IK PYHRA
IK PYHRAIK PYHRA
IK PYHRA
Rinderzucht
Theorie und Praxis optimal verbunden am Fachtag für Grünland und Feldfutter

 
IK Pyhra
 
 

Zitat eines Teilnehmers: "Das sollte es für's Grünland öfter geben!"

Am Mittwoch, 5.3.2014 veranstaltete die LFS Pyhra gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum IK Pyhra einen Fachtag für aktuelle Grünlandfragen.

Vormittags stand die Optimierung der Pflanzenbestände thematisch im Mittelpunkt. Ing. Reinhard Resch von LFZ-Raumberg-Gumpenstein informierte über die vielen praktischen Möglichkeiten und Ansatzpunkte zur Verbesserung der Futterqualität. Anschließend stellen die Saatgutanbieter DIE-Saat, Saatbau Linz und Schaumann ihre aktuellen Mischungen für die Grünlandnachsaat vor. Der Höhepunkt des Vormittagsprogrammes war die praktische Vorführung von 6 verschiedenen Geräten zur Nachsaat im Grünland. Die Hersteller Einböck, APV, Vredo, Väderstad, Hatzenbichler und Güttler stellten die Maschinen zur Verfügung und beschrieben gemeinsam mit DI Alfred Pöllinger die Besonderheiten der jeweiligen Geräte. Nach deren Vorführung konnten sich die interessierten Landwirte selbst einen Eindruck von der Qualität der Maschinenarbeit machen. Die für den frühen Termin überraschend günstige Witterung und optimale Bodenverhältnisse waren beste Voraussetzungen für einen direkten Vergleich.

Nachmittags stand alles unter dem Motto Siliertechnik. Dipl.Ing. Heinz Günther Gerighausen trug in seiner unnachahmlich anschaulichen Art all die Grundregeln für eine optimale Silierkette vor. Danach ging es wieder nach draußen, um die Grünlanderntegeräte vom Mähwerk, Aufbereiter über Zetter, Schwader, Erntewagen, Presse bis hin zum Feldhäcksler auf deren Einstellmöglichkeiten hin zu untersuchen. DI Gerighausen und DI Pöllinger verwiesen auf die Bedeutung einer sauberen und verlustarmen Futteraufnahme und konnten sogar erfahrenen Landwirten noch den einen oder anderen wertvollen Tipp mitgeben.

Auch Dir. Ing. Franz Fidler folgte dem Fachtag und lobte in seinen Schlussworten die Referenten und das Organisationsteam bestehend aus Ing. Helmut Riegler (IK Pyhra), Ing. Alois Strobl (Verwalter) und Pflanzenbaulehrer Ing. Johannes Bartmann für die abwechslungsreiche Programmzusammenstellung und den reibungslosen Ablauf. Sein Dank galt auch den zahlreichen anwesenden beteiligten Firmen.

Zitat eines Schüler nach Ende der Veranstaltung: "Ich hätte nicht geglaubt, dass beim Zetten und Schwaden so viel falsch gemacht werden kann. Vielleicht les ich mir auch selbst einmal genauer die Bedienungsanleitung für die richtige Einstellung unserer Geräte daheim durch!"
 
IK Pyhra
 
 
IK Pyhra
 
 
IK Pyhra
 
 
 
 
< zurück
IK Pyhra
IK Pyhra
IK Pyhra
IK Pyhra
IK Pyhra
IK Pyhra
IK Pyhra
IK PYHRA
© www.schrittweise.at
IK PYHRAIK PYHRA
IK PYHRA